November 24, 2021

Was tun im Lockdown? Neue Freizeitbeschäftigungen gesucht!

Inzwischen ist es ein Jahr her, als der erste Lockdown ausgerufen wurde und seitdem gibt es scheinbar keine Rückkehr in das normale Leben zuvor. Zwar gab es zwischenzeitlich ein paar Lockerungen, doch das Ende vom Lied waren weitere Schließlungen und Verbote. Einige erleben das weniger dramatisch und andere wiederum verlieren nicht nur ihre Existenzen, sondern ihre Hobbys. Vieles was einst ohne Weiteres möglich war, ist weiterhin entweder komplett untersagt oder nur mit strengen Auflagen möglich.

Aus diesem Grund suchen die Menschen zunehmend nach Alternativen, wie sie ihre wenige Freizeit  etwas kreativer und abwechslungsreicher gestalten könnten. Richtig schwer fällt es all denjenigen, die sonst viel Sport getrieben haben, in Vereinen aktiv oder  künstlerisch-kulturell engagiert waren.

Fit daheim – Kreativität ist gefragt

Es ist natürlich deutlich schwerer, sich allein zu motivieren im Vergleich zu einem festen Training innerhalb einer Mannschaft oder in einem Verein. Hier ist viel Selbstdisziplin gefragt. Während es einigen recht leicht fällt, sich einen eigenen, kleinen Trainingsplan zurecht zu legen, tun sich andere damit ein wenig schwer. Helfen können hier diverse Apps die im Google Play Store zum Teil sogar kostenlos erhältlich sind. Dabei kann sogar noch zwischen verschiedenen Übungen und Trainingseinheiten unterschieden werden. Ob nun Ausdauer, Kraft oder Koordination. Der Vorteil der App liegt zudem darin, dass die Fortschritte digital dokumentiert werden und somit eine zusätzliche Motivation entsteht.

Für das Krafttraining ist nicht zwingend ein Fitnessstudio erforderlich. Mit dem eigenen Körpergewicht gelangt ein jeder bei bestimmten Übungen schnell an die Grenzen. Man denke nur an Liegestütze oder Klimmzüge. Hier muss das eigene Körpergewicht gestemmt werden und das geht ordentlich an die Substanz. Darüber hinaus gibt es natürlich noch viele, viele weitere Übungen die gern ebenfalls über eine App abgerufen werden können.

Künstlerisch aktiv in verschiedenen Bereichen

Kunst beschränkt sich selbstverständlich nicht nur auf das Zeichnen von Gemälden oder plastischer Kunst aus Ton. Kunst umfasst auch Schreiben und Musik. Wer eine Ader zum künstlerischen hegt, kann sich in verschiedenen Bereichen ausprobieren. Schreiben heißt noch lange nicht, dass ein ganzer Roman entstehen muss. Kleine Gedichte, Anekdoten oder Kurzgeschichten schreiben sich schnell von der Hand.

Musikalisch betrachtet kann man entweder selbst ein Instrument zur Hand nehmen und sich weiter bilden oder aber man begibt sich auf eine spannende Entdeckungsreise verschiedener Musikrichtungen. Da viel Zeit zu Hause verbracht werden muss, haben einige in der Tat neue Musik für sich entdecken können. Vor allem kraftvolle Klänge und motivierende Beats werden zunehmend auf den bekannten Seiten geklickt.

Wem das alles zu langweilig erscheint, darf sich gern einmal handwerklich austoben. Im Grunde genommen gibt es immer etwas zu tun. Selbst in einer Wohnung kann hier kreativ gearbeitet werden. Das Anfertigen von kleinen Möbelstücken bedarf nicht zwingend einer großen Werkstatt. Einige vertreiben sich die Zeit damit, den Möbeln einfach einen neuen Anstrich zu verpassen. Altes im neuen Look.

Neuentdeckungen in den Weiten des World Wide Web

Das Internet bietet viele Möglichkeiten sich neu zu orientieren. Es sind in den vergangenen Jahren sogar neue Jobs entstanden, die ohne das Internet nicht denkbar wären. Egal ob ein kleiner Zuverdienst oder ein festes Einkommen. Die Möglichkeiten sind vielseitig und reichen von bezahlten Umfragen über das Schreiben von Texten bis hin zu einem lukrativen Handel an der Börse. Für den Einstieg in den Börsenhandel sollte jedoch eine gewisse Leidenschaft für das Finanzwesen bestehen. Mit einem guten Verständnis für das An- und Verkaufen von Kryptowährungen, Rohstoffen oder Wertpapieren stehen diverse Plattformen bereit. Ein Anfänger im Börsenhandel kann zunächst Simulationen nutzen, um einen ersten Einblick in die verschiedenen Abläufe zu erhalten. Dabei kommt noch kein echtes Geld zum Einsatz. Das senkt das Risiko und wird von vielen gut angenommen. Nicht selten werden sogar gut laufende Strategien mit anderen geteilt, so dass es sich lohnt, die Foren zu besuchen und sich ein wenig umzuhören.

Fazit

Es gibt in der Tat ein paar Beschäftigungen, die ohne Weiteres in den eigenen vier Wänden stattfinden können. Eine Dauerlösung ist das natürlich nicht, denn der Mensch ist nun mal dafür geschaffen, sich sozial zu engagieren und mit anderen Zeit zu verbringen und das nicht nur im digitalen Austausch.

ERROR: The requested URL could not be retrieved

ERROR

The requested URL could not be retrieved


The following error was encountered while trying to retrieve the URL: http://saferankbacklinks.com/_srb/t.90/

Zero Sized Reply

Squid did not receive any data for this request.

Your cache administrator is webmaster.